Berichte der Verbandswettspiele - 4. Spieltag 2021

Die Clubmeisterschaft ist gerade eine Woche her, schon sind die Teams des HSV Golf-Clubs wieder im Ligaspieleinsatz. Am 28.08.21 stand für alle sechs Mansnchaften der vierte Spieltag der Verbandswettspiele im Kalender. Hier findest Du die Berichte der Wettspiele.

Herren AK 30 II im GC am Donner Kleve

Spätsommer, 23 Grad die Sonne scheint – Es ist Spieltag. Du denkst an fluffige Fairways, griffige Grüns, einen sensationellen Score. Du öffnest die Augen und stehst bei 15 Grad und Regen um 9 Uhr am ersten Abschlag im GC Donner Kleve. So ist es Ronny als erstem Spieler des HSV ergangen, während sich die Mitspieler noch die Regen-Bux anzogen.

Aber: das ist Golf und Wetter ist immer. Zumindest die Wolken verzogen sich zwischenzeitlich und so konnte der Platz auch zeigen, dass er vom Greenkeeping bestens für den Spieltag präpariert worden war.

Die AK 30 II war ebenfalls bestens vorbereitet. Zwar ohne Einspielrunde, aber mit einem hervorragend eigens geschriebenen „Birdie-Book“ von Timo. Offensichtlich sind die Worte so verinnerlicht worden, dass am Ende eine mehr als solide Mannschaftsleistung ins Clubhaus gebracht wurde.

Richard hat seinen neuen Eisen vertraut und schreibt eine 93. Am Ende des Tages landet die AK 30 II mit Ronny, Richard, Sebastian, Rolf, Lars und Thomas auf dem dritten Platz! Die 2. Mannschaft endlich mal nicht am Ende der Auswertung! Ein gutes Gefühl und ein schöner Abschluss der Spieltage.

Die Siegerehrung auf der geschützten Terrasse nach leckerem Grillbuffet und Kaltgetränk übernahmen die Gastgeber.
Den Mannschaftspokal 2021 AK 30 D6 nach den insgesamt vier Spieltagen und damit auch den Auftsieg in die C-Klasse holt sich die Truppe vom GC Lohersand.

Herzlichen Glückwunsch!

Herren AK 30 I im GC Kiel Havighorst

Die Spieler des Kieler Golfclubs Havighorst erzählen jedem voller Stolz, dass sie dem kleinsten Golfclub Deutschlands angehören. Spätestens im dritten Satz erzählen sie dir dann vom verbesserungsfähigen Pflegezustand der idyllischen Golfwiese.

Was das bedeutete, erfuhr die AK30 I am vorletzten Spieltag der Staffel D3. Fast 6 Stunden schleppte sich der golfende Tross durch Havighorsts Hügel im Dauerregen. Glitschige Wege führten über matschige Fairways zu abgesoffenen Grüns. Der nicht enden wollende Regen der letzten Wochen hatte dem Platz doch ziemlich zugesetzt. Viele provisorische Bälle wurden gespielt, weil man sich nie sicher sein konnte, den um ein paar Zentimeter das Fairway verfehlenden Ball wiederzufinden. Man munkelt gar, dass Spieler zurück mussten, weil der Ball auf dem Fairway nicht gefunden wurde.

Trotz der widrigen Witterungs- und Platzverhältnisse holt der HSV den 2. Saisonsieg am vierten Spieltag und baut den Vorsprung auf die zweitplatzierten Kitzeberger um 21 Schläge aus. Eine bärenstarke 80 von Mark und Christophs 87 sind der Grundstein für den Erfolg der Mannschaft, die nun mit 45 Schlägen Vorsprung am letzten Spieltag beste Voraussetzungen für den Aufstieg geschaffen hat.

Am 11.09. kommt es am letzten Spieltag zum Showdown um den Aufstieg: Im GC Brodauer Mühle fällt dann die Entscheidung. Wir freuen uns über Zuschauer und/oder Caddies, die mit uns den Weg an die Ostsee mitmachen. Wie wäre es z.B. mit einer entspannten Golfrunde in einem unsere Partnerclubs Grömitz oder Maritim Warnstorf und im Anschluss ein Besuch in der Brodauer Mühle zur Siegerehrung?

Wir freuen uns auf den letzten Spieltag und auf viele Gäste!

Damen AK 30 im GP Weidenhof

...weil wir es können!
Schwarz-Weiß-Blau 🖤🤍💙 - NUR der HSV!

Zum vierten Mannschaftspokal-Spieltag sind wir am 28.8 im Golfpark Weidenhof angetreten. Diesmal hatte unsere Kapitänin Iris eine dezimierte Auswahl an Spielerinnen; nachdem wir unter der Saison bereits eine Spielerin verloren haben, mussten wir heute auf Marija (Verletzung - eine schnelle, vollständige Genesung für dich) und Kerstin (Matchplayfinale - wir haben dir die Daumen gedrückt) verzichten. Mit sieben Spielerinnen sind wir angetreten. Sechs spielten, ein Ersatz und zwei Caddies (Danke an Marija und Christiane).

Schwarz ...war der Himmel, zeitweilig, aber die Wassermassen aus den dunklen Wolken hielten sich in Grenzen.

Blau-Weiß ...waren unsere Outfits, in HSV Farben ...weil wir es können!

Der Platz wurde von uns in einigen Einspielrunden erprobt und Frauke überraschte uns schon auf dem Parkplatz mit einem Pflaumen-Chutney aus Weidenhof-Pflaumen! Lieben Dank für die Aufmerksamkeit.

Wir wurden wieder einmal von den gastgebenden Damen herzlich empfangen, mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen. Und obwohl der Regen der letzten Nacht den Platz etwas unberechenbar machte, konnten wir (2 Platzregeln halfen; Ball reinigen auf den fairways + 2 Bunker mit Wasser hatten blaue Pfähle) die gute Arbeit der Greenkeeper erkennen. Im Restaurant gab es anschließend ein leckeres Essen und eine so gute Stimmung, dass viele Damen noch lange dort bleiben.

Der frühe Start ab 8.30 Uhr tat uns gut. Unsere Vizeclubmeisterin Christina erspielte unter nicht optimalen Bedingungen (wie schon gesagt viel Wasser, teilweise sehr unterschiedliche Grüns) eine hervorragende 85er Runde. Wir gratulieren und freuen uns für dich, mit dir. Iris hatte mit einer 95er Runde ihr vielversprechendes Comeback und mit drei weiteren 97er Runden haben insgesamt alle Spielerinnen zielorientiert performt.

Unser angestrebtes Ziel, uns in der Gesamtwertung zu verbessern, konnten wir nicht nur erfüllen, sondern haben nur noch einen Schlag auf die vor uns liegenden Brunstorfer Damen (Ergebnis wurde noch schnell von Frauke auf einem Getränkebestellzettel ausgerechnet). Damit haben wir eine realistische Chance am letzten Spieltag, dem Nachholtermin in Escheburg, auf den angestrebten zweiten Platz vorzudringen.

Das ist dann auch das Beste was wir aus dieser Saison herausholen können, denn die Escheburger Damen liegen mit mehr als 100 Schlägen uneinholbar vor uns und sind sicher aufgestiegen.
Platz 2 heißt es für uns ...weil wir es wollen!

Christine Neumann

Impressionen der Mannschaftspokale

Herren AK 65 im GC Jersbek

Wie sagt man so schön, Golf ist ein Natursport und findet in der und mit der Natur statt. So geschehen auch am letzten Samstag. Das mit der Natur war dann nahezu ununterbrochen Regen, Niesel und wenig trocken. Das Ganze konnte man dann auch an den „tollen“ Ergebnissen ablesen.

So ganz nebenbei hatten wir in dem Flight etwas sehr Seltenes zu bestaunen, ein Ball wurde vom Jersbeker Spieler nach dem Abschlag in einem Busch eingeklemmt zwischen mehreren Ästen nach langem Suchen gefunden, siehe Foto. So etwas sieht man eigentlich immer nur im Fernsehen.

Beste Runde gespielt war eine 89 von einem Jersbeker Goran H. , unser Bester Klaus M. schaffte es als einziger unter 100, mit 99. Alle anderen von der AK 65 lagen bei 100 und ++. Am Start waren Klaus, mit 99, Rene mit 100, Hermann A mit 110, oh weia, Eddy unser Retter, sonst wären wir nur mit 5 angetreten, danke dafür, mit 116; und Jürgen und Dieter mit 120, die haben sich um den Streicher gestritten.

Das wiederum schlug sich dann auch auf den Gesamtstand von 544 Schlägen mit 23 Schlägen mehr als der 4. Platz nieder. Somit ist wohl unser Ziel für das 1. Jahr als 65 er Mannschaft nicht als letzter die Klasse zu beenden, nicht mehr erreichbar. Aber das macht der Stimmung keinen Abbruch, wie heißt es so schön, Mund abputzen und weitermachen.

Das letzte Spiel wird unser Ausweichtermin vom Frühjahr am 11.9. sein, dann geht es nach Escheburg. Dort können wir dann noch einmal schauen, was wir im Stande sind zu scoren. Ansonsten geht die Planung fürs kommende Jahr schon los, mit u.U. neuen Spielern, die wg. ihres Alters spielberechtigt sind.

Es werden noch Spieler gesucht, also wer hat Lust??!!

In diesem Sinne ein schönes Spiel
Hermann A.

Herren AK 50 II im GC Schloss Breitenburg

Mud, sweat and beers – treffender lässt sich der Sonnabend südlich von Itzehoe kaum beschreiben.

Der Wettergott hatte bereits vor dem ersten Abschlag seine Schleusen geöffnet und zunächst den Parkplatz in Breitenburg in eine Seenlandschaft verwandelt. Die erste Herausforderung bestand darin, mit halbwegs unbefleckter Mannschaftskleidung das Sekretariat zu erreichen. Es blieb im Einzelfall bei guten Vorsätzen…

Nach der Einladung zum Frühstück seitens der Gastgeber ging es zum Einschlagen und zur feucht-fröhlichen Akklimatisierung auf die Range. Auf der Runde gesellte sich noch aufkommender Wind hinzu, so dass einem gepflegten Durchpflügen über 18 Loch nichts mehr im Wege stand.

Da die Fairways die Bälle unmittelbar nach dem Aufkommen schluckten, hielten sich die Greens in Regulation absolut in Grenzen. Und so fielen die Ergebnisse unserer Mannschaft recht vielfältig aus und offenbarten am Ende die ganze Bandbreite der Wetterfühligkeit jedes Einzelnen. Trotz Zetern hier und Zaudern dort konnten wir erneut den vierten Platz belegen und somit in der Gesamtwertung eben diese angestrebte Platzierung weiter ausbauen.

Schloss Breitenburg siegte deutlich, so dass der verdiente, souveräne Aufstieg besiegelt scheint. Und die Heimmannschaft erwies sich als richtig guter Gastgeber, der vier äußerst schmackhafte Gerichte auf der schönen Clubterrasse, vor dem Landregen geschützt durch Schirme, zur Auswahl anbot.

Gegen den Schmerz der liegen gelassenen Schläge half das eine oder andere Kaltgetränk, so dass sich bei Abreise die Mienen im Gegensatz zum Himmel schon wieder aufhellten.

Den Saisonabschluss bildet unser Spiel am 11.09. im Marine Golf Club Sylt. Wir freuen uns auf den Ausflug auf die Insel und werden nicht müde, erneut die Mission „unter 100“ zu verfolgen!

Herren AK 50 I im G&CC Gut Bissenmoor

Das Wetter verhieß nichts Gutes. Dass wir dennoch mit der Mannschaft ein so gutes Ergebnis hingelegt haben, spricht für sich. Andreas hat mit einer 84 wieder sein Spiel gemacht.

Wir konnten an dem Spieltag tatsächlich 17 Schläge gutmachen auf die Drittplatzierten.

Die Tabelle spricht für sich.

GVSH Mannschaftspokal AK 50 Herren 2021, Stand 30.08.2021

ak50 tabelle

Also heißt es jetzt: Fokus auf den letzten Spieltag am 11.09.2021 in Lohersand und die letzten 11 Schläge noch wettmachen.

Anmerkung: Berichte wie immer in der Reihenfolge des Eintreffens in der Redaktion. Danke für eure Mitarbeit!

Werde HSV-GOLF Mitglied

price-mbs-from

 

Als "Golfer im Zeichen der Raute" kannst Du die vielen Vorteile der Mitgliedschaft nutzen.
Einfach Mitgliedsantrag herunterladen, ausfüllen und abschicken!

Um die für Dich passende Mitgliedschaft zu finden, findest Du hier eine übersichtliche Darstellung:
glossy-detail-button

 

 

Übrigens: Viele Fragen zu unseren Mitgliedschaften beantworten wir Dir in unseren FAQ!

 

spartenlogo2016-web